Mai, 2022

07Mai15:0017:30Grenzen gehen15:00 - 17:30 Kreuzung Rohrergasse/ElfingerwegThemen:Architektur und Design,Mobilität,Öffentlicher Raum,Stadtentwicklung

Details

Was ist eine Grenze? Und wie nimmt man eine solche wahr? Es gibt unterschiedlichste Arten von Grenzen. Harte und weiche. Natürliche und menschgemachte. Gesellschaftliche und persönliche. Sichtbare und unsichtbare. Dauerhafte und temporäre. Physische in Form von Mauern, Zäunen und Barrieren. Und administrative, die erst deutlich werden, wenn uns ein Schild darauf hinweist.

In diesem Spaziergang wollen wir Grenzen erkunden, verstehen und überwinden. Wir spazieren dafür circa 9 Kilometer entlang der Grenze zwischen Niederösterreich und Wien. Der Grenzgang führt durch Siedlungen, Felder, Industriegebiete, Schotterwege und über Bahnlinien.

Wichtig: Der Spaziergang ist nicht geeignet für Kinderwägen, Rollstühle, Fahrräder und weiße Turnschuhe.

Der Spaziergang ist Teil des Projekts Stadtstücke des Vereins wohnlabor. Die erste Folge unseres Podcasts gibt es → hier.

Zeit

(Samstag) 15:00 - 17:30

Treffpunkt

An der Ortstafel, 200 Meter von der Haltestelle Gerasdorf bei Wien

Kreuzung Rohrergasse/Elfingerweg

Walk Leader

Anna Jäger, Rebekka Hirschberg (Verein wohnlabor)

Woran erkennt man den Walk Leader? (z.B. Schild, Kleidung o.ä.)

Bunter Luftballon

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Ja

X
X